Büro- und Schreibtisch - Qualität erkennen

Achten Sie darauf, dass die Arbeitsfläche abgerundete Kanten besitzt und eine seidenmatte oder matte Arbeitsfläche besitzt, die nicht reflektiert und so das Arbeiten stört. Als Materialien für den Schreibtisch sind mehrschichtige Spanplatten, Stahl oder andere Metalle empfohlen. Echtholz kann sich verziehen, da das Holz noch arbeitet. Deshalb wird dieses Material auf dem Profi-Büromöbelmarkt nicht verwendet.

Spanplatte

Eine Spanplatte muss keine schlechte Qualität bedeuten. Die Spanplatte sollte aber mehrschichtig sein. Eine hohe Stabilität wird mit 3 bis 5 Schichten garantiert. Die dreischichtige Spanplatte des Schreibtisches sollte um die 25 mm dick sein.

Beschichtung/Funier

Die Beschichtung ist maßgebend für die Haptik, die Qualität und somit die Haltbarkeit Ihres Schreibtisches. Daher sollten Sie hierauf ein besonderes Augenmerk legen. Achten Sie darauf, keine foliierten Arbeitsflächen auszuwählen. Hierbei wird lediglich eine dünne papierähnliche Oberfläche auf das Trägermaterial aufgetragen. Diese Oberfläche und kann sehr leicht zerkratzen. Die Folge ist, dass die darunterliegende Spanplatte zum Vorschein kommt. Nicht nur die Ästhetik leidet, auch zum Teil giftige Klebedämpfe können entweichen. Dadurch ist eine foliierte Oberfläche selbst einer normalen Beanspruchung nicht gewappnet. Unsere Empfehlung: Eine Melaminharz-Kunststoffschicht. Diese Beschichtung ist günstig aber sichert eine hohe Qualität. Sie bietet folgende Vorteile:

  • Lichtbeständig, verblasst nicht
  • Keine schädlichen Emissionen (besseres Innenraumklima)
  • Sehr kratzfest
  • Wasserabweisend
  • Einfache Reinigung
  • Lange Haltbarkeit

Darüber hinaus kann sie in vielen Farben und auch als Echtholznachbildung bestellt werden. Dank moderner Produktionstechniken kann die Echtholznachbildung vom Laien mittlerweile kaum von echtem Holz unterschieden werden.

Für Chefbüros oder im gehobenen Management-Bereich wird gerne Echtholz-Funier verwendet. Hierbei wird auf das Trägermaterial (Meistens eine Spanplatte) eine Schicht Echtholz-Funier aufgetragen. Diese wird anschließend lackiert um eine höhere Widerstandfähigkeit zu erreichen. Haptik und Aussehen sind bei einer hochwertigen Verarbeitung unübertroffen. Dies hat jedoch auch ihren Preis. Bei hoher Beanspruchung wird ein Materialmix aus lackiertem Echtholz-Furnier mit Melaminharz-Beschichtungen verwendet.

Tischkante

Das Material, welches für den Kantenschutz verwendet wird, ist ähnlich der Beschichtung. Auch hier gilt, dass eine Folierung nur unzureichenden Schutz bietet. Man sollte meinen, dass auch hier Melaminharz das Material der Wahl ist – Dem ist jedoch nicht so! Melamin zählt zwar zu den robustesten Materialien, die im Oberflächenbereich verwendet wird – und ist damit unser Favorit für die Beschichtung – als Kantenschutz ist das Material jedoch zu hart. Die Folge ist, dass es bei Stößen und Remplern leicht zu einem Ausbrechen an den Kanten kommen kann. Unschöne Risse und ausgebrochene Kanten sind die Folge. Schauen Sie daher bei dem verwendeten Kantenschutz genauer hin. Unsere Empfehlung ist die ABS-Kanten. Das Material ist robust und dennoch elastisch. Diese federn alle Stöße ab und machen die Arbeitsplatte langlebig. ABS-Kanten sind zwischen 2-4 mm stark sind.


Standfestigkeit

Ein Schreibtisch in hoher Qualität muss fest auf dem Boden stehen und darf auf keinen Fall wackeln, vibrieren oder in Schwingung kommen. Achten Sie darauf, dass die Füße über Traversen verfügen. Die Tischplatte kann dann an den Traversen verschraubt sein und nicht nur an den beiden seitlichen Tischbeinen. Ein Tisch mit einer Tiefe ab 80 cm sollte über 2 Traversen verfügen. Das garantiert eine hohe Verwindungssteifigkeit. Minderwertige Tische erkennen Sie leicht daran, dass an den beiden Tischbeinen eine quer verlaufende Platte angebracht werden muss. Ohne diese könnten die Beine nicht stabil stehen. Ein Tisch, der über Traversen verfügt ist darauf nicht angewiesen. Verwechseln Sie jedoch nicht die quer verlaufende Platte mit einem Sichtschutz. Für die Tischbeine gibt es folgende Gestellarten: U, A, O-Kurve, T, 4-Kant oder Rundrohr. Darüber hinaus gibt es auch noch geschlossene Wangen. Eine grundsätzliche Empfehlung zu der verwendeten Gestellform muss nicht gegeben werden. Hier können Sie ganz nach Ihren Geschmack und individuellen Vorlieben gehen. Die Tischbeine sollten hochwertig lackiert sein. Füße mit Bodenausgleichsschraube sind zu empfehlen. Der Schreibtisch muss über ein GS-Zeichen oder auch ein CE-Zeichen verfügen.

Zubehör

Jeder liebt einen aufgeräumten und ordentlichen Arbeitsplatz. Störende Kabel und zu wenig Platz können Sie leicht mit folgendem Zubehör Herr werden:

  • Kabelwanne

  • Dose für Elektrifizierung

  • Kabelkralle (günstiger als Wanne)

  • CPU-Halter – der PC muss nicht auf dem Boden stehen, Ihr Arbeitsplatz kann ideal gereinigt werden, auch Kabel können besser verlegt werden

  • Anbauten: z.B. Verlängerungs- oder Besprechungsplatte

© Copyright 2018 Weber Büroleben GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

*Der Kauf auf Rechnung erfordert eine vorige Überprüfung und Freischaltung unsererseits.

Nach oben

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen?